Demokratie in der Krise? Symptome und Analysen

offen für alle Interessierten

Der Aufstieg populistischer Parteien, sinkende Wahlbeteiligung, abnehmendes Vertrauen in das politische System – vermeintliche Symptome für weitreichende Krisen der liberalen Demokratien gibt es viele.
Wissenschaft und Medien sprechen bereits vom „Niedergang“ der Demokratie als Staatsform.
Problematisch an diesen Analysen ist, dass sie häufig Entwicklungen aus einzelnen Ländern ohne Anpassungen auf andere Länder übertragen und Kritikpunkte aus Teilbereichen des politischen Systems verallgemeinern. Positive Entwicklungen und demokratische Widerstandspotenziale werden häufig ausgeblendet.


Der Vortrag möchte diese einseitige Sichtweise aufbrechen. Er stellt häufig genannte Symptome für eine Krise liberaler Demokratien vor, zeigt aber auch, welche sich bei genauer Analyse nicht halten lassen. So soll ein differenziertes Bild zum aktuellen Zustand unserer Demokratie entstehen.


Anmeldeschluss: 23.10.2022
Die Teilnahme ist kostenfrei


regina-bossert.jpg

Regina Bossert leitet die Außenstelle Heidelberg der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.


Termin

09.11.2022 19:00 - 09.11.2022 21:00
EUR 0,00
Datum Preis
09.11.2022 19:00 - 09.11.2022 21:00 EUR 0,00 Plätze verfügbar Anmelden