Scheinweltgestaltung - Sinn oder Unsinn?

Fachkräfte im Bereich Pflege und Betreuung

In diesem Seminar wollen wir die Welt der Menschen mit Demenz verstehen und so gut wie möglich begreifen zu lernen.
Wir wollen überlegen, welche Gestaltung einer biografisch orientierten Scheinwelt moralisch bei ihnen auf Grenzen stößt.
Ein gutes Begleiten und Gestalten nimmt den Betroffenen ernst und bleibt nicht stehen in vorhandenen Strukturen sondern begreift das „Zusammen“ als Prozess.
Wir tauchen ein in die erlebte und vielleicht konstruierte Welt der Betroffenen und versuchen diese zu seinem/ihrem Wohl zu begleiten.


So individuell ein jeder betroffene Mensch in seiner Veränderung ist, so individuell muss diese Gestaltung überlegt und angeboten werden.


Hier kann es keine „Wenn – Dann“ Lösungen geben – nur im genauen Beobachten des „Jetzt“ und dementsprechenden Formen der Umwelt und des Umgangs können die Bedürfnisse der Betroffenen adäquat befriedigt werden.


Anmeldeschluss: 11.04.2022


proske-markus.png

Markus Proske ist Demenzberater und Humortherapeut mit 20 Jahren praktischer Erfahrung in der humorvollen Betreuung und Beratung von Altenheimen und Pflegeeinrichtungen und berät pflegende Angehörige. Mit seiner Vortrags- und Seminar-Tätigkeit, sowie dem interaktiven „Demenz-Pfad“, der die Welt und die Belastungen eines Menschen mit Demenz begreifbar macht, gibt er seine Erfahrungen weiter, und hat sie in seinem Buch „Demenz-Knigge“ praxisnah, greif- und anwendbar niedergeschrieben.


Termin

28.04.2022 09:00 - 28.04.2022 17:00
EUR 480,00
Datum Preis
28.04.2022 09:00 - 28.04.2022 17:00 EUR 480,00 Plätze verfügbar Anmelden