Faszination Computerspiel

Fach- und Führungskräfte im Bereich Kinder, Jugend und Familie, Sozialpädagog*innen, Pädagog*innen, Jugend und Heim-/Erzieher*innen, Eltern

Jugendliche in Deutschland verbringen durchschnittlich knapp zwei Stunden täglich mit digitalen Spielen. Videospiele zählen inzwischen ganz offiziell als Kulturgut und halten zunehmend Einzug in Schule und Ausbildung.
Was macht ihren Reiz aus?
Welche Bedeutung hat soziales Miteinander, Wettstreit und die Möglichkeit in eine fremde, fantastische Welt abtauchen zu können?
In dem Seminar lernen die Teilnehmer*innen die verschiedenen Spiele-Genres kennen, welche Titel empfehlenswert oder besonders bedenklich sind und welche Bedeutung Altersbeschränkungen und Gewalt in Spielen hat.
Wir beschäftigen uns auch damit, was es mit twitch-streaming und let’s play Videos auf sich hat, was gerade gespielt wird und warum.


Dazu setzen wir uns mit der zugrunde liegenden Motivationstheorie auseinander und betrachten das Thema vor dem Hintergrund Bildung, Kultur und Forschung.
Praktische Beispiele finden sich auch in der Wirtschaft, wo Spiele-Mechaniken unter den Begriffen „gamification“ und „nudging“ schon lange Einzug in die Interaktion mit Mitarbeitenden und Konsumenten halten.


Das Seminar ist auch für interessierte Eltern geeignet!
Für Mitarbeiter*innen des Geschäftsbereichs Jugend und Soziales der AWO Karlsruhe kostenfrei


Anmeldeschluss: 16.04.2022


21-02-18-westenfelder-eike-klein.jpg

Eike Westenfelder ist Diplom-Sozialpädagoge und Medienpädagoge (M.A.) und arbeitet seit 2005 mit Kindern und Familien im Bereich der Jugendhilfe. Seit 2011 ist er bei der AWO Karlsruhe beschäftigt, leitete viele Jahre eine sozialtherapeutische Tagesgruppe und ist nun verantwortlich für die Fachstelle Medienpädagogik.
Seine Schwerpunkte sind zum einen der Bereich „Medienbildung“, also der Einfluss von digitalen Medien auf Kindheit, Jugend und Familie und zum anderen die handlungsorientierte Medienpädagogik. Hierbei sind Kreativität und Motivation die Kernelemente der projektbasierten Arbeit und die Grundlage für den Einsatz digitaler Medien in der pädagogischen Praxis.


Termin

03.05.2022 09:00 - 03.05.2022 15:00
EUR 170,00
Datum Preis
03.05.2022 09:00 - 03.05.2022 15:00 EUR 170,00 Plätze verfügbar Anmelden