Alltagsdiskriminierung: Zum Umgang mit Mikroaggressionen

Fach- und Führungskräfte im Bereich Kinder, Jugend und Familie, Sozialpädagog*innen, Pädagog*innen, Jugend und Heim-/Erzieher*innen

Alltagsdiskriminierung betrifft uns alle. Diese ist oft in Form von Mikroaggressionen (Beleidigungen, Entwertungen & Angriffen) spürbar. Mikroaggressionen können unseren beruflichen wie persönlichen Alltag stark beeinträchtigen.
Doch was genau sind Mikroaggressionen? Was kann ich dagegen tun? Und, wie unterstütze ich Betroffene im Umgang mit Mikroaggressionen?
Diesen Fragen gehen wir gemeinsam nach. Diese Fortbildung richtet sich an Fachkräfte in sozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern (u.a. Soziale Arbeit, KiTa, Schule), die ihren Blick für Diskriminierungen & Mikroaggressionen schärfen möchten. Mithilfe einer guten Mischung aus Theorie & Praxis finden wir gemeinsam heraus, wie wir stressfreier mit Mikroaggressionen umgehen können.
Auch wenn wir Mikroaggressionen nicht für immer aus unserem Alltag verbannen können, so können wir sehr viel dagegen tun.


Anmeldeschluss: 22.03.2022


Weiter Infos unter www.empowerment-space.de


panajoti-koca.jpg

Panajoti Koça ist Sozialpädagoge (M.A.) & Business Coach (IHK). In seiner Beratertätigkeit für einen öffentlichen Träger unterstützt er Menschen mit Fluchterfahrung. Nebenberuflich arbeitet er als Dozent an der DHBW zu den Themen: Rassismus, Critical Whiteness & Kommunikation. Er ist Gründer von Empowerment-Space. www.empowerment-space.de


Termin

08.04.2022 09:00 - 08.04.2022 17:00
EUR 230,00
Datum Preis
08.04.2022 09:00 - 08.04.2022 17:00 EUR 230,00 Plätze verfügbar Anmelden